NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

ich war mal ganz anders fleißig und habe eine Filzlandschaft gezaubert...

Das hatte ich schon seit längerem im Kopf.

Und sie war noch nicht richtig getrocknet, da hatte mein Großer hatte direkt sooo viele Ideen:

"Mama, mach doch noch Seerosen in den Teich! und Frösche!
oder einen dunklen Wald mit einem Hexenhäuschen!
Oder einen großen Baum an einer Burg..."

Ich so: "Kann ich machen. Und was spielst Du dann damit?

Er so: "hmmm...?!"

Ich so: "willst DU vielleicht Seerosen basteln? Und Frösche für ein Froschkonzert?"

"oh ja!"

"und Bäume für den Wald...?!"

"...dafür nehme ich einfach Tannenzapfen und stelle sie hier auf die dunkelgrüne Stelle. Und kleine Häuser baue ich mit Bauklötzen und...."

 

Und schon flossen die Ideen nur so aus ihm heraus.

Also ich weiß, es gibt wundervolle aufwendige Filzlandschaften mit allem drum und dran. Meine ist dagegen wirklich schlicht. 

Das soll aber auch genau so sein.

Sie lässt viiiiel Platz für die Phantasie der Kinder!

Und nun geht's los!

"QUAAAK"

Deine Imke

 

 

Wir waren wieder fleißig und haben uns den Filzlandschaften angenommen...

Mittlerweile gibt es sie in verschiedenen Größen und Ausführungen.

 

Hier möchte ich Dir mal eine besonders schöne Teichlandschaft zeigen, die meine liebe Mamutschka gemacht hat:

Die Landschaft besteht aus einem kleinen Teich auf einer Wiese. Ein Schwan fragt sich, wer sohl schöner sei: die Seerose oder er selbst ;o) Das Schönste aber für ihn ist, dass die Eier in seinem Nest bald schlüpfen werden und ihm ein buntes Kindertreiben bescheren werden...

Im Hintergrund turteln zwei Tauben auf einem Baum. Es wird Abend...

 

Am nächsten Morgen ist ganz schön was los:

die neugierigen Blumenkinder sind an den Teich gekommen und im nahegelegenen Drehhasel sind die ersten Küken geschlüpft. Wie kann das Schneckenkind bei dem Tumult nur schlafen?

Nun kommen auch noch Kinder und spielen Ball am Ufer. So ein Fest will sich der freche Marienkäfer natürlich nicht entgehen lassen...

Was für ein Spaß!

 

Sonnig frühsommerlich,

Deine Imke

wie lässt sich das Häusele frühlinlicher Dekorieren, als mit einem schönen Türkranz...

Also ich oute mich hier gerne als Fan dieser herrlich altmodischen Tradition und war diesbezüglich auch schon filzreich aktiv. Die ersten Ergebnisse zeige ich Dir gleich hier:

unser Krokusmädchen schaukelt und läutet dabei mit dem Schellenstab in ihrer Hand den Frühling ein.

Und dazu zwischert die Blaumeise:

Wir haben es heute gewagt und Ostereier natürlich mit Rotkohl gefärbt.

Und was soll ich: TOLL!

Ich habe vorhin kurz mit dem Osterhasen telefoniert.

"Ist ja nun schon gar nicht mehr lange hin", sagte er mir.

Und, dass sie alle in der Hasenschule schon ganz dolle fleißig sind.

Da haben wir auch gleich mal losgelegt :o)

 

 

 

Vorfrühlingliche Herzensgrüße aus der Wintersonne,

Deine Imke